NINA VOLLBRACHT

UDK STUDIO SOBEJANO: PALERMO

Entwurf: Die Intervention begleitet den kanalisierten Fluss Oreto im Süden Palermos auf seinen letzten 800 Meter bevor er im Meer mündet. Das Flussbett – die Hälfte des Jahres nur ein Rinnsal – ist heute ein einzigartiger Landschaftsraum und soll durch den Steg den Anwohner*innen zugänglich gemacht werden. Den Eingang zum Steg markiert ein Wasserturm. Ein Wasserrad befördert Flusswasser in den Turm. Dort wird es filtriert und über ein Rohr unter dem Steg Richtung Meer befördert, wo es sich in einem künstlichen Wasserfall in ein öffentliches Schwimmbecken ergießt.

mit Sophia Branz und Paul Haries
Universität der Künste, Berlin 2019

„StudioSobejano-Palermo-RiverOreto“
FLUSS ORETO
„StudioSobejano-Palermo-RiverOreto“
KONZEPTSKIZZE
„StudioSobejano-Palermo-RiverOreto“
KONZEPT: SOMMER
„StudioSobejano-Palermo-RiverOreto“
KONZEPT: WINTER
„StudioSobejano-Palermo-RiverOreto“
IDEENSKIZZE
„StudioSobejano-Palermo-RiverOreto“
IDEENSKIZZE
„StudioSobejano-Palermo-RiverOreto“
IM FLUSSBETT
„StudioSobejano-Palermo-RiverOreto“
AM WASSERFALL
„StudioSobejano-Palermo-RiverOreto“
UNTERM TURM